Orden der Benediktinerinnen

Kloster – Orden der Benediktinerinnen

Die neugotische Klosteranlage wurde Ende des 19. Jahrhunderts mit Garten und Stall im heute dicht besiedelten Wohngebiet der Kölner Südstadt gebaut. Verwurzelt ist der katholische Orden in der monastischen Tradition des Benedikt von Nursia. In dieser benediktinischen Tradition mit ihren verschiedenen Zweigen leben seit über 1500 Jahren schon Mönche und Nonnen in allen möglichen Kulturen und Ortsverhältnissen. Das Leben der Kölner Benediktinerinnen ist geprägt von und gehört zu einer Richtung, die im 17. Jahrhundert, der Blütezeit der französischen Mystik in Frankreich entstand und heute in 46 Klöstern und sechs europäischen Ländern gelebt wird.

Zur Klosterfamilie zählen 25 Schwestern im Alter von 32 bis 98 Jahren – dazu gibt es noch einen dem Kloster zugehörigen Oblatenkreis, Männer und Frauen, die nicht im Kloster leben, sich aber dem geistlichen Weg der Gemeinschaft verbunden haben. Zudem gehören zum Kloster zwei Handwerksbetriebe, in denen die Ordensschwestern ihren Lebensunterhalt erarbeiten und verdienen: die Hostienbäckerei, und die Paramentenwerkstatt.

Gottsuchen mit dem ganzen Leben und Gottesdienst mit dem ganzen Leben, das sind die Kernworte, um die es in demKloster geht. Sie prägen den persönlichen Weg der Einzelnen, wie auch das Leben der Gemeinschaft und geben jedem Tag seinen Rhythmus. Fünfmal amTag treffen sich die Schwestern des Klosters in der Klosterkirche zum gemeinsamen Gebet und feiern jeden Tag die Eucharistie.

www.benediktinerinnen-koeln.de


Das Thema am Lernort

Übergeordnetes Thema: Ein Leben für den Glauben
Motto der Unterrichtseinheit: „Ein Blick hinter die Tore einer Glaubensgemeinschaft“
Fragen: Wer lebt im Kloster? Wohnt hier Gott? Warum haben alle dasselbe an? Was macht man in einem Kloster?
Vorbereitung in der Schule: Bildbetrachtung von Personen in Glaubensgemeinschaften, Entwicklung von Fragen für den Besuch
Handlungsorientierung am Lernort: Fantasiereise mit geschlossenen Augen in der Kapelle, gemeinsames Formulieren eines Gebets, Hostien ausstanzen, Kennenlernen des Klostergartens, Gestaltung einer Kerze
Nachbereitung in der Schule: Ausarbeitung kleiner Präsentationen, Herstellung eines kleinen Schutzengels aus Ton


Schreibe einen Kommentar